Guten Tag!

Wie können wir Ihnen weiter helfen?

ONLINE CAMPUS
Knowledge Management

Certified Knowledge Manager (CKM)

Modul 3
Knowledge Management Essentials Training (Begriffe, Konzepte, Planung)

Wie kann die Einführung von Wissensmanagement gelingen?

Das KM Essentials Training baut auf dem KM Kompakt Kick-off Training auf und vertieft die Anwendung von Schlüsselinstrumenten im gesamten Wissenskreislauf. Im Sinne der nachhaltigen Entwicklung von KM wird das gezielte, integriere und messbare Management von Wissen im Rahmen eines strategischen und operativen Wissensmanagement-Prozesses erlernt.

Die Teilnehmer lernen, den Umgang mit Wissen zu analysieren und ein schlüssiges Konzept für die Einführung oder Verbesserung von Wissensmanagement zu erstellen. Die klare Ausrichtung und Zielbildung, die Zusammenarbeit mit anderen Bereichen im Unternehmen und die richtige organisatorische Verankerung bilden dabei wichtige Grundlagen.

Die vielfältigen Herausforderungen bei der Einführung von Wissensmanagement, Erfolgsfaktoren und Stolpersteine, werden gemeinsam erörtert und diskutiert. Die Anforderungen an Wissensmanagement in den ISO-Normen 30401 (Wissensmanagement) und 9001:2015 (Qualitätsmanagement) werden eingehend reflektiert und bei der Konzeption berücksichtigt. Die Teilnehmer/Innen bringen dabei auch ihren eigenen Unternehmenskontext ein – mit dem Anwendungsbezug bleibt die Ausbildung immer sehr konkret und bodenständig.

Der Aufbau und die lebendige Gestaltung von Wissensnetzwerken und Communities of Practice bilden einen Schwerpunkt mit dem richtigen Einsetzen und Moderieren von Großgruppen-Methoden. Das Definieren und Optimieren von Wissensprozessen und Wissensressourcen bildet eine Grundlage für die im KM Advanced vorgestellten Digitalisierungsoptionen sowie Einbindung von AI-Anwendungen.

Die Strukturierung und visuelle Gestaltung von Wissensprodukten und -services wird reflektiert und geübt. Die von Wissensmanagement und Lernmanagement muss gelingen. Wir zeigen, wie das geht. Die Vermarktung des Wissensmanagements im Unternehmen und der dauerhafte Erhalt von Aufmerksamkeit, Akzeptanz und Unterstützung sind weitere zentrale Themen des Seminars.

Die unterschiedlichen Fallbeispiele bieten einen sehr lebendigen Einblick in die erfolgreiche Praxis des Wissensmanagements. Erfahrene Wissensmanager/Innen berichten aus ihrem täglichen Leben und zeigen, mit welchem Ansatz und mit welchen Instrumenten Wissensmanagement zu einer Erfolgsgeschichte im Unternehmen werden kann.

Präsentationen, Erfahrungsberichte, Übungen und der gemeinsame, kreative Dialog sind Schlüsselelemente. Die Lösung von speziellen und neuartigen Fragestellungen der Teilnehmer gehört zu den lustvollsten Aufgaben im KM Essentials Training.

Learnings

  • Wissensmanagement als Projekt einführen und vermarkten – die Anforderungen der ISO 9001 berücksichtigen
  • Wissensmanagement messen und bewerten. Ergebnisse effektiv vermitteln
  • Die ersten Schritte mit dem Handlungsmodell Plus als Analyse- , Beratungs-, und Vorgehensmodell:
  • Wissensziele: Um volle ökonomische und organisationale Performance zu erreichen, sollten die Ziele für die Nutzung von Wissensmanagement klar definiert werden. Die Vielzahl der Methoden und Definitionen muss kanalisiert und strategisch definiert werden.
  • Wissens Identifikation: Wo schlummert das wichtige Unternehmenswissen? In Dateiverzeichnissen? In dezentralen Datenbanken? In Ordnern? In den Köpfen der Mitarbeiter oder sogar in den Köpfen von Freiberuflern?
  • Wissensbewahrung: Wie können wir dafür sorgen, dass Erfahrungswissen geteilt und weitergegeben wird? Methoden und systemische Unterstützung der Prozesse und Implementierung in die Unternehmenskultur! Die Nachhaltigkeit muss gesichert und gelebt werden.
  • Wissensnutzung: Definition der Zielgruppen nach dem Persona Modell. Welche Wissensformate nutzen wir heute und morgen? Wie stelle ich zielgruppengenaue Wissensformate her?
  • Wissensverteilung: Welche Möglichkeiten haben wir, um beispielsweise Pflichtwissen zu verteilen? Wie können wir den Wissensfortschritt messen? Wo wird Wissen benötigt?
  • Learning Management: Wissen setzt Lernen voraus. Wir dürfen das Learning Management nicht aus dem Wissensmanagement ausklammern, denn es ist ein Teil dessen. Was sind dabei die besten Lernmethoden und wo kommen diese bestmöglich zum Einsatz.
  • Die Unterstützung gewinnen und erhalten

Termin und Ort

Online-Veranstaltung:

Wintersemester: ab 26.10.2020
Frühjahrssemester: ab 01.03.2021

Dauer

2 Tage

Referenten

Erfahrene Kenner und Praktiker

Preis

Zertifizierungspaket komplett
8.490,00 € pro Teilnehmer zzgl. MwSt.