Guten Tag!

Wie können wir Ihnen weiter helfen?

ONLINE CAMPUS
Kompetenz- und Wertemanagement

Wählen Sie aus unseren Kompetenz- und Wertemanagement Seminaren

Zertifizierter Kompetenz- und Wertemanager (ZKWM)

6 ECTS Credits Points

Im Kern einer modernisierten Unternehmenskultur steht das Kompetenz- und Wertemanagement. Diese Kultur findet sich in vielen Anforderungen, wie digitale Transformation, Change Management , Führungskräfte-Entwicklung oder Employer Branding. Das Nachfrage bei Beratern zu diesem Tempo steigt in hohem Maße.

Kompetenz ist keine Fähigkeit, sondern die Bereitschaft, selbstorganisiert auf Basis von Werten zu handeln. Qualifikation ist eine Teilmenge der Kompetenz. Der zertifizierte Kompetenz- und Wertemanager unterstützt Unternehmen dabei, eine moderne Organisation zu werden. Elemente wie Learning Experience, vernetztes Lernen und Handeln, Workplace Learning umzusetzen und vor allem , das digitale Merkmal “Sharing” als positives Erlebnis in den Unternehmensalltag zu bringen. Wissen zu teilen muss zu einer positiv empfundenen Erfahrung werden.

Besonders interessant ist, dass die Teilnehmer Zugang zu den neuesten Methoden und auch Softwaretools erhalten. Sie erlernen die Nutzung von KOWEX ® , der digitalen Kompetenz- und Wertematrix und erfahren die Anwendung des brandneuen New Work Flow ® Tools zur Umsetzung eines agilen 360 Grad Prozesses zur Personal und Organisationsentwicklung.

Diese Zertifizierung umfasst circa 180 Lernstunden bei 50 Korrespondenzstunden mit den Professoren. Der Aufwand des Workloads hängt vom Arbeitstempo der Teams ab und kann varríieren. Im Preis enthalten ist die Nutzung modernster Kommunikations- und Lerntools, 25 E-Learning- Einheiten, sowie das Buch “New Work für Praktiker- der unverzichtbare Ratgeber für Personal- und Organisationsentwicklung” (Schäffer-Pöschel Verlag, G. Piwinger). Die Einzeltermine werden im Vorfeld abgestimmt. Die Durchführungsdauer beträgt maximal vier Monate ab Beginn der Ausbildung. Das Zertifikat und die ECTS Credits werden durch die die IUE Hochschule, vom Institut für Unternehmensexzellenz, Basel übergeben.

Leitende Dozenten: Prof. Dr. Werner Sauter, Götz Piwinger

„Der Begriff der Kultur ist ein Wertbegriff“
Max Weber

Ziele

Die Teilnehmer erfahren die Fähigkeit, Kompetenz- und Wertemodelle zu entwickeln, und deren Entwicklung methodisch und digital in Unternehmen umzusetzen. Diese Ausbildung ist die Zulassungsvoraussetzung für KOWEX ® Beratungspartner.

Die heutige Arbeitswelt ist geprägt von einer hohen Unsicherheit und Komplexität. Unternehmenswerte dienen den Menschen dabei als Leitlinie für ihre Handlungen. Mitarbeiter mit einer hoch ausgeprägten Werteorientierung arbeiten eigenverantwortlich, indem sie sich an ihren verinnerlichten Werten orientieren, die in Prozessen der Kompetenzentwicklung entwickelt wurden.

Als Unternehmenskultur verstehen wir nach Edgar Schein ein System von gemeinsam Werten sowie Normen und Denkhaltungen, die die Entscheidungen sowie das Handeln der Mitarbeiter auf allen Ebenen prägen und die sich als „gemeinsames mentales Modell” erweist. Damit bildet die Unternehmenskultur den handlungsprägenden Rahmen für den Erfolg in der Zukunft.

Unternehmen benötigen deshalb ein zielorientiertes Werte- und Kulturmanagement, d.h. ein System von Maßnahmen zur Gestaltung, Steuerung sowie Weiterentwicklung der selbstorganisierten Werteaneignung und –entwicklung. Sind die Werte einer Organisation optimal mit der Strategie und der Unternehmensführung abgestimmt, können sie eine große Menge Energie freisetzen, die dabei hilft, die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Auf der anderen Seite können Werte ein echtes Hindernis darstellen, wenn sie nicht zur Strategie passen.

Werte- und Kulturmanagement muss permanent überprüft, hinterfragt und bei allen Mitarbeitern und Führungskräften sensibilisiert werden. Methoden, Konzepte und Tools können sich zeitgemäß ändern. Deshalb ist es sinnvoll, die Rolle des zertifizierten Corporate value and culture managers zu besetzen. Er hat die Aufgabe, die Unternehmenswerte permanent zu entwickeln, zu prüfen und zu pflegen. Dafür verfügt der Corporate value and culture manager über einen Werkzeugkasten für Werteentwickungsbedarf, Werteerfassung und Werteentwicklung im Rahmen eines strategieorientierten Werte- und Kulturmanagements.

Der ZKWM ist das Bindeglied zwischen Personal- und Organisationsentwicklung. Die Position kann sowohl innerhalb einer Organisation und als Beratungsfunktion wahrgenommen werden.

Lehrmethoden und Effekte

Die Bergiffe “Seminar” und “ Kompetenzentwicklung” sind ein Widerspruch. Wenn wir über Kompetenz und Wertemanagement sprechen, dann handeln wir in der Ausführung des Zertifikatsworkshops auch konsequent nach diesen Methoden. Es wird immer wieder Impulsreferate geben. Doch größtenteils setzen wir ein Vielzahl von Methoden. Dabei unterscheiden wir zwischen Methoden, die durch Coaches begleiten werden und denjenigen für Selbstlernphasen. Allen gemeinsam ist, dass wir nur Methoden zum Einsatz bringen, die auch digital umsetzbar sind.

Aus Teilnehmern werden Teilgeber. Kompetenzentwickkung setzt sich aus drei Elementen zusammen:

  • Qualifikation
  • Ermöglichungsraum (Selbstorganisiertes Lernen in Teams)
  • Werte zur Überbrückung von Erfahrungslücken
  • Emotionales Praxiserleben zur Interioriserung

Erst diese vier Elemente gemeinsam ergeben Kompetenz. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, diese Methoden zu nutzen um im Unternehmen einzubringen.

Für diese Zertifizierung kommen modernste Tools zum Einsatz. Wir arbeiten mit einem Learning Experience Ecosystem. Wir müssen lernen zu verstehen, dass Knowledge Management ein Prozess ist. Zur Projektsteuerung bringen wir den Knowldge Management Action Plan ( K-MAP) zum Einsatz.

Die Anmeldung kann alternativ formlos per Email an info@orgabrain.com, telefonisch über +49 (0) 261 28757065 oder via XING Events erfolgen.